© 2016 Feuerwehr Aching

AUSRÜSTUNG

Ausrüstung

 
Unsere Ausrüstung

Von einer Freiwilligen Feuerwehr wird erwartet, modern ausgestattet, gut ausgebildet und jederzeit einsatzbereit zu sein. Um das Schutzziel zu erreichen, ist eine Ausrüstung erforderlich, die einem technisch hohen Standard entspricht. Die vielfältigen Einsätze und Hilfeleistungen können somit schnell und zuverlässig bewältigt werden. Die Ausbildung und Übung der Freiwilligen an den Geräten ist dabei genauso wichtig, wie die Instandhaltung der Geräte.

Die Anschaffung der Ausrüstung erfolgt immer im Hinblick auf die Aufgabenbewältigung und auf die Schonung von Ressourcen.

 

Nachstehend sind einige Highlights der technischen Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr Aching angeführt:

1/1
Tragkraftspritze TS
 
Die Freiwillige Feuerwehr Aching besitzt seit jeher eine der stärksten Tragkraftspritzen. Mit der "Fox III" besitzt unsere Wehr die derzeit leistungsfähigste Tragkraftspritze, die am Markt erhältlich ist.
 
Kennzahlen: 
  • 1600 l/min Förderleistung bei 10bar
  • 167kg betriebsbereites Gewicht
  • Automatische Pumpendruckregelung
  • 50 kW BMW 2-Zylinder Viertakt Boxermotor

1/3
Notstromaggregate
 
Durch die Anschaffung unseres neuen KLF's hat sich unsere Wehr entschieden ein neues Notstromaggregat zu ordern. Hierbei fiel die Entscheidung ebenfalls auf ein Produkt vom Hersteller Rosenbauer. Das "RS 14" hat eine Dauerleistung von 14 kVA und dient somit zum Betrieb aller elektronischen Ausrüstungsgegenstände.

Unser zweites, mobiles Notstromaggregat, vom Hersteller Bosch steht als Reserve zur Verfügung. Mit einer Leistung von 8 kVA besonders geeignet für Katastropheneinsätze.

1/1
Lichtmast
 
Einsatzzeiten kann man sich nicht aussuchen. Bei Einsätzen am Abend oder nachts ist es umso wichtiger ausreichend Ausleuchtung für eine sichere Hilfeleistung zur Verfügung zu haben. Hierbei kommt ein in unserem Fahrzeug integrierter Lichtmast mit 4Stk. 1000W Fluter zum Einsatz und macht uns die Nacht zum Tag.
 

1/2
Atemschutzgeräte
 
Bei einer Verbrennung werden viele giftige Stoffe freigesetzt und führen beim Einatmen zur Bewusstlosigkeit und infolge des Sauerstoffmangels zum Tod. Um unsere Kameraden bei einem Brand ausreichend vor solchen Gefahren zu schützen, führen wir im KLF 3Stk. Atemschutzgeräte des Typs PSS90 vom Hersteller Dräger mit den dazugehörenden Vollvisiermasken und Reserve-Flaschen mit.

1/6
Persönliche Schutzsausrüstung
 
Die PSA unserer Einsatzkräfte besteht aus einem Feuerwehrhelm, einem feuerfesten Einsatzoverall, einer Überjacke mit Reflexstreifen, Feuerwehrschutzhandschuhe und Feuerwehrstiefel.

Wenn Feuerwehrmitglieder durchs Feuer gehen, bedarf es besonderer Schutzkleidung. Die Einsatzanzüge für unsere Atemschutzträger entsprechen der höchsten Schutzstufe x2, sind wasserabweisend und beständig gegen hohen Temperaturen.
 
LED-Lichtfluter
 
Um schnell und ohne großem Aufwand die Möglichkeit zu haben, einen Arbeitsbereich ausleuchten zu können, haben wir uns einen tragbaren Akku LED-Fluter angeschafft. Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Beleuchtung ohne Kabel und Möglichkeit zum Umschalten in ein Signal Blinklicht in den Farben rot, grün, orange, blau und weiß konnten uns hier überzeugen.
 
Hochdrucklöschsystem (HLS)
 
Um den Brandschutz bei Kleineinsätzen sicher zu stellen und kleine Brandeinsätze selbstständig abwickeln zu können, steht ein HLS in unserem KLF zur Verfügung. Auch wenn im Brandfall ein Schaumangriff gefordert wird, steht das Löschsystem zur Verfügung.
Weitere technische Daten:
  • Fördermenge 1500l/h
  • Umdrehung Pumpe 1450 U/min
  • Löschmittelbeimengung 0-5%
  • Einsatzbereit in 20 sek.
Schaumaufsatz für Hohlstrahlrohr
 
Mit diesem Aufsatz kann ein Schaum mit einer Verschäumungszahl von 0-20 erzeugt werden um bei Flüssigkeitsbränden eine erstickenden Schaumteppich zu produzieren. Durch die kompakten Bauweise erspart dieses Gerät eine Menge Platz im Einsatzfahrzeug.